Corona-Virus
Schützen Sie sich durch Fahrrad fahren vor einer Corona-Infektion
 


Bildquelle: www.flyer-bikes.com

Fahrrad fahren als ideales Verkehrsmittel

Es gibt jede Menge gute Gründe, warum Sie gerade jetzt aufs Fahrrad umsteigen sollten. Dass Fahrradfahren das Immunsystem stärkt und die körpereigene Fitness fördert, ist allseits bekannt. Gerade in Zeiten von Corona ist das Fahrrad das beste Verkehrsmittel. Man bewegt sich an der frischen Luft, hält automatisch den empfohlenen Sicherheitsabstand zu seinen Mitmenschen und die Gefahr einer Ansteckung mit dem Corona-Virus ist äußerst gering. 

Die wichtigsten Gründe haben wir für Sie zusammengefasst:

Risiko öffentliche Verkehrsmittel
Bei einer Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bussen oder Bahnen ist das Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion auf kurzer Distanz extrem hoch. Die Erreger lauern auf Oberflächen wie Haltegriffen und Ticketautomaten. Zudem ist der oft nur sehr geringe Abstand zu den Mitfahrenden ein weiteres hohes Risiko, angesteckt zu werden. Mit einem Fahrrad als Verkehrsmittel sind Sie unabhängig von Einschränkungen im öffentlichen Personenverkehr und viel flexibler unterwegs.

Radfahren sorgt für den nötigen Abstand
Wer aufs Fahrrad umsteigt, bei dem ist die Gefahr einer Ansteckung gleich Null. Sie haben den nötigen Sicherheitsabstand von mindestens 1,50m bis 2,00m zu anderen Mitmenschen. Fahrradfahren ist daher ein idealer Schutz - nicht nur für Sie selbst, sondern auch für andere.

Fahrrad fahren stärkt das Immunsystem 
Regelmäßiges Fahrradfahren beugt nicht nur Krankheiten vor, sondern kann dabei ebenso seinen Blutdruck senken. Wer an einer Herzkreislauferkrankung leidet, für den ist Fahrrad fahren ein guter Grund mehr für seine Gesundheit zu tun. Das Immunsystem wird gestärkt, das Risiko einer Infektion gesenkt
Fahrradfahren hat noch einen weiteren positiven Effekt: Es trainiert die Muskulatur der Atemwege durch eine erhöhte Atemfrequenz beim Radfahren, versorgt die Lunge mit genügend Sauerstoff und stärkt die Lungenfunktion. Schützen Sie sich vor Corona bedingten Atemwegserkrankungen und halten Sie Ihre Atemwege durch regelmäßiges Fahrradfahren fit.

E-Bike als ideales Fortbewegungsmittel
Gerade ältere Menschen haben oft Probleme beim bergauf gehen oder bergauf Fahrrad fahren. Durch den unterstützenden Elektromotor bei einem E-Bike sind Steigungen kein Problem mehr. Ein E-Bike bietet die Möglichkeit, in Bewegung zu bleiben, ohne sich überanstrengen zu müssen. 

Radfahren sorgt für ausreichend Bewegung und ist gut für die Stimmung
Durch Home Office und Social Distancing erreichen wir derzeit nur einen Bruchteil der empfohlenen Bewegung von mindestens 30 Minuten täglich. Doch regelmäßige Bewegung ist nicht nur wichtig für die körperliche Fitness, sondern sorgt auch nachgewiesen für eine bessere Stimmung. Gehen Sie so oft wie möglich an die frische Luft, setzen Sie sich auf das Fahrrad und radeln Sie eine Runde durch den Frühling. Genießen Sie die Natur und verbannen Sie Sorgen Ängste aus Ihrem Kopf. Sie werden sehr schnell feststellen, wie gut Ihnen das tut. 

Steigen Sie um aufs Fahrrad! 

Die Auswahl an Fahrrädern ist riesengroß. Es gibt für jeden das passende Modell. Ob City Bike, Touren-Rad, Mountain-Bike, E-Bike oder Lastenrad. Lassen Sie sich ausführlich beraten. Jeder Fachhändler gleich in Ihrer Nähe freut sich über Ihren Besuch und wird Ihnen kompetent das für Sie perfekte Fahrrad anbieten. 
 

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen !
  
Ihr Team von 
mein-dienstrad.de