Forschungs-
projekte

mein-dienstrad.de innovativ unterwegs in der Fahrradmobilität

mein-dienstrad.de engagiert sich mit dem Thema Dienstradleasing aktiv für die Mobilitätstransformation. Diese endet jedoch nicht mit unserer Vision, allen Arbeitnehmenden ihr Wunschrad zu vermitteln. Wir möchten ebenfalls die Rahmenbedingungen für die Fahrradmobilität verbessern und den Radverkehr mithilfe digitaler Innovationen, neuen Geschäftsmodellen und Infrastrukturverbesserungen insgesamt attraktiver machen. Hierfür engagieren wir uns aktiv in nationalen und internationalen Forschungsprojekten zum Thema Fahrradmobilität. Wir entwickeln gemeinsam mit Partnern aus Universitäten, Städten, Kommunen, Planern und Unternehmen zukunftsweisende Instrumente für die Mobilitätstransformation.

Aktuelle Forschungsprojekte

Aktuelle Forschungs-projekte

INFRASense
Entwicklung einer Softwareanwendung zur Qualitätsbestimmung kommunaler Radverkehrsanlagen auf Basis von Crowdsourcing-Daten – INFRASense
2\. Logo INFRASense

Projektlaufzeit: 

01.11.2021 – 31.10.2024

Fahrrad fahren wird immer attraktiver und erfährt einen regelrechten Boom. Das hierdurch erhöhte Radverkehrsaufkommen verlangt jedoch dringlichst nach einem Ausbau der Fahrradinfrastruktur. Hierfür sind verbesserte Kenntnisse zur Qualität des Radwegenetzes sowie eine effizientere Planung erforderlich. Bislang bestehen jedoch keine Bewertungskriterien für Radverkehrsanlagen, die auf belastbaren Daten (z.B. Verlust- und Wartezeiten) und praxisorientierten Einschätzungen von Radfahrenden basieren. Diese Forschungslücke möchte das Projekt INFRASense füllen.

Das mFUND geförderte Forschungsprojekt INFRASense zielt darauf ab, eine datenbasierte Unterstützung der Radverkehrsplanung zu entwickeln. Dieses soll durch eine automatisierte Auswertung von Sensordaten umgesetzt werden, welche per Crowdsourcing von Bürger:innen erfasst und anschließend in Form eines Open-Quality Monitors bewertet werden.

INFRASense baut auf den Ergebnissen des Projekts ECOSense auf und entwickelt die Sensortechnologie aus diesem Projekt zur Datenerhebung weiter. Im Rahmen von INFRASense werden vier Praxiserhebungen mit insgesamt 1.000 Bürger:innen in den Städten Oldenburg und Osnabrück stattfinden. Die bei diesen Praxisbefahrungen gesammelten Daten über die Infrastrukturqualität werden anschließend öffentlich zur Diskussion gestellt und mithilfe eines Open-Quality Monitors von den Bürger:innen bewertet.

Zur Erreichung des Forschungsziels, verknüpft das Forschungsprojekt INFRASense die Expertisen von Verkehrsplanern (Planungsbüro VIA eG), Mobilitätsdienstleistern (mein-dienstrad.de), Hardware- (CoSynth GmbH & Co. KG) und Software-Entwicklern (worldiety GmbH) sowie der universitären Forschung (Abteilung VLBA) der Carl von Ossietzky Universität. Die Projektkoordination erfolgt durch das Software-Entwicklungsunternehmen worldiety. Mein-dienstrad.de übernimmt in diesem Projekt die Themen Öffentlichkeitsarbeit, Bürger:innenbeteiligung, Praxiserhebung und Datenschutz.

Mehr Informationen zum Projekt INFRASense finden Sie hier.

Beiträge zu aktuellen Forschungsprojekten

Beiträge zu aktuellen Forschungs-projekten

Es wurden leider keine Beiträge gefunden.

Wir sind mit persönlichen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern für Sie da.

Kyra\-Pelzner

Kyra Pelzner

Zora\-Becker

Zora Becker

Janika\-Hintzsche

Janika Hintzsche

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Abgeschlossene Forschungs-projekte

BITS – Bicycles and Intelligent Transport Systems
Das Projekt Bicycles and Intelligent Transport Systems (BITS) war ein einzigartiges Projekt, in dem sich Städte, Kommunen und private Partner aus führenden Fahrradländern (Niederlande, Dänemark, Belgien) und solchen, die es werden wollen (Großbritannien, Deutschland) zu einem Konsortium zusammengeschlossen haben, um das Bewusstsein für „intelligenten Radverkehr“ / „Smart Cycling“ zu schärfen, Ansätze zu testen und zu verbessern.
9\. BITS\-LOGO\-150dpi

Projektlaufzeit: 

01.01.19 – 31.12.2022
Das Projekt verfolgte das Ziel, das Radfahren durch den Einsatz von intelligenten Transport Systemen (ITS) attraktiver, sicherer, komfortabler und effizienter zu machen und so die CO2 Emissionen zu senken sowie die Fahrradnutzung in den teilnehmenden Orten um 10% zu steigern. Zusätzlich wurde eine zentrale Fahrraddatenbank (Cycle Data Hub) erstellt, die als zentrales Element und harmonisierte Drehscheibe für alle fahrradbezogenen Daten in der Nordseeregion fungiert.
mein-dienstrad.de war in diesem Projekt verantwortlich für die Erprobung mobiler Anwendungen, die unter anderem durch Gamification und Tracking Funktionen zu einem komfortablerem und sicherem Fahrradfahrerlebnis beitragen und so das Fahrradaufkommen erhöhen können.
Im Rahmen des BITS-Projekts wurde zwischen September 2020 und September 2021 die Oldenburger Fahrrad Challenge durchgeführt sowie zwischen Ende Mai und Anfang Juli 2021 die Firmen-Challenge „Mit dem Fahrrad zur Arbeit“ veranstaltet. Die teilnehmenden Radler mussten sich dazu die Ciclogreen-App herunterladen. Diese erfasste anonym die zurückgelegte Strecke, die Kilometeranzahl und die Durchschnittsgeschwindigkeit. Zusätzlich konnten die Teilnehmenden in Wettbewerben gegeneinander antreten, Punkte sammeln und verschiedene Preise gewinnen.
Im September und Oktober 2022 fand zusätzlich die MeinDienstradeln Challenge in zwei teilnehmenden Unternehmen statt. Mitarbeitende konnten hier mit der App Changers Fit ihre Kilometer aufzeichnen, Punkte sammeln, mit Kollegen und Kolleginnen um die Wette radeln und erneut tolle Preise gewinnen.
Alle drei Pilotprojekte im BITS Projekt waren ein großer Erfolg und haben bewiesen, dass Apps mit Gamification Funktionen das Potenzial besitzen, zum Fahrrad fahren zu motivieren.

Mehr Informationen zum BITS-Projekt finden Sie hier.

Projektergebnisse
14\.\-BITS\-Directory
BITS Directory

Das BITS-Verzeichnis ist die erste Anlaufstelle für Behörden und Unternehmen, die fahrradspezifische ITS-Produkte und -Dienstleistungen beschaffen oder sich über bewährte Praktiken im Bereich fahrradbasierter ITS informieren möchten.

15\.\-BITS\-CycleDataHub
CycleDataHub

Der Cycle Data Hub sammelt Daten über Fahrradnutzung, Infrastruktur, Gesundheit, Sicherheit, Klimaauswirkungen und die Leistung von Fahrradunternehmen. Diese Daten sind wichtig, um den Radfahrern mehr Sichtbarkeit in Statistiken, Analysen und der Politik zu geben. 

LifeCycling²
LifeCycling² – Rekonfigurierbare Designkonzepte und Service für die ressourceneffiziente (Weiter-) Nutzung von E-Cargobikes.
16\. Lifecycling Logo

Projektlaufzeit: 

01.08.2019 – 31.07.2022

Pedelecs und E-Cargobikes sind bereits heute fester Bestandteil unserer Mobilität. Mit der starken Verbreitung der elektrisch unterstützten Räder geht die Frage einer ressourceneffizienten Verwertung nach der Erstnutzung einher. 

Das Verbundprojekt LifeCyling² zielt vor dem Hintergrund der zunehmenden Verbreitung von E-Cargobikes auf die Verbesserung der lebenszyklusübergreifenden Ressourceneffizienz ab. Es sollen technische Konzepte zur Verlängerung der Nutzungsdauer durch Produkt-Updates und Upgrades sowie zur Optimierung der Nutzungsintensität durch Sharing-Lösungen und Services erarbeitet werden. Ergänzend werden Maßnahmen zur lebenszyklusorientierten Gestaltung von E-Cargobikes und Methoden für die Festlegung von Lebenszyklusstrategien entwickelt sowie organisatorische Maßnahmen für die gezielte Kreislaufführung von Elektronik-Komponenten untersucht.

In das Verbundprojekt sind Forschende der Produkt- und Softwareentwicklung und der gesellschaftlichen Begleitforschung eingebunden. Die Industriepartner bringen Expertisen aus den Bereichen Recycling, Sicherheit von Akkumulatoren, Leasing und Service-Lösungen für Pedelecs und E-Cargobikes sowie Datenerfassung,-auswertung und -visualisierung ein.

Mein-dienstrad.de ist in diesem Projekt verantwortlich für die Entwicklung von Geschäftsmodellen für die kreislauffähige Nutzung von E-Cargobikes sowie für die Erprobung begleitender Informationsdienste und Services zur Unterstützung der ressourceneffizienten Nutzung von E-Cargobikes.

Im Rahmen des Forschungsprojekts analysierte mein-dienstrad.de Konzepte zur Nutzungsintensivierung von Leasing-Fahrrädern sowie von Lastenrädern. Hierfür wurde unter anderem ein Host-basiertes Sharing Modell näher betrachtet und im Rahmen von vier Pilotprojekten praktisch erprobt. Zwischen Juli und Oktober fand die Aktion „Let’s Lastenradeln“ in Oldenburg statt, bei der Oldenburger Betriebe (Café, Apotheke, Spirituosengeschäft & Boulderhalle) jeweils drei Wochen lang ein Lastenrad für die betriebliche Nutzung testen konnten und das Lastenrad zusätzlich der breiten Öffentlichkeit zur Nutzung zur Verfügung stellten. Dieses sogenannte Host-Prinzip wurde sehr positiv bewertet sowohl von den Betrieben selbst als auch den Endnutzenden. Derzeit wird das Zukunftspotenzial dieses Geschäftsmodells überprüft.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

ECOSense
Erfassung und Analyse von Radverkehrsdaten zur Unterstützung der Infrastrukturoptimierung – ECOSense
ECOSense Transparent Hintergrund

Projektlaufzeit: 

01.06.2019 – 31.08.2020

Das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geförderte mFUND-Projekt ECOSense wurde als Machbarkeitsstudie durchgeführt und erfolgreich abgeschlossen. 

Die Studie ECOSense sollte die Informationsgrundlagen zum Radverkehr für Entscheidungsträger verbessern, indem ein am Fahrrad befestigter Sensor verschiedene Parameter wie Position, Geschwindigkeit, Umweltfaktoren und Erschütterungen erfasst. Durch die Verknüpfung der generierten Fahrraddaten mit anderen relevanten Daten sollten beispielsweise neue Erkenntnisse über die Qualität der Fahrradinfrastruktur und über die Fahrradnutzung im Alltag gewonnen werden. Diese Erkenntnisse bieten Entscheidern aus der Stadt- und Verkehrsplanung die Möglichkeit, die spezifischen Bedürfnisse von Fahrradfahrern bei der Planung der Infrastruktur besser als bislang zu berücksichtigen.

Insgesamt wurden 272 Sensoren während des Erhebungszeitraums zwischen November 2019 und April 2020 an Fahrrädern von Proband:innen im Raum Oldenburg angebracht. Die so erhobenen Daten wurden anschließend mit weiteren Datenquellen veredelt und im Hinblick auf die Streckenauswahl, die Oberflächenbeschaffenheit der Fahrradstrecken, das Fahrverhalten (u.a. Geschwindigkeit, Bremsungen) sowie die Umweltaspekte ausgewertet. Detaillierte Informationen zu den Ergebnissen des Projekts finden Sie in der Abschlussbroschüre sowie auf der Projektwebseite.

mein-dienstrad.de übernahm bei diesem Projekt die Projektleitung sowie die Themen Öffentlichkeitsarbeit, Bürger:innenbeteiligungskonzept, Datenschutz und Praxiserhebung. Projektpartner waren die Abteilung für Wirtschaftsinformatik, Very Large Business Applications VLBA der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg sowie der Entwicklungsdienstleister für Hard- und Software CoSynth GmbH & Co. KG.

 

Die Ergebnisse des Projekts können Sie in unserer Broschüre finden: 

Beiträge zu abgeschlossenen Forschungsprojekten

Beiträge zu abgeschlossenen Forschungs-projekten

PresseartikelBild1
Neuer Standort für kostenloses Leih-Lastenrad in Oldenburg
Ein Projekt erforscht die Nutzung von Lastenrädern. Dafür kann man seit einigen Monaten in Oldenburg so ein Rad kostenlos nutzen. Nun gibt es einen neuen Standort.
CiclogreenMap\-\(3
mein-dienstrad.de forscht zu intelligenten Fahrradtechnologien
Wir von mein-dienstrad.de sind nicht nur im Fahrrad-Leasing aktiv, sondern engagieren uns auch in Forschungsprojekten für eine bessere Fahrradinfrastruktur und erproben Zukunftstechnologien.
PresseartikelBild2
„Let‘s Lastenradeln“ startet in die dritte Runde
Zur Halbzeit zeichnet sich eine sehr gute Resonanz für „Let‘s Lastenradeln“ ab.
MDR\-über\-uns\-herz\-_20240301_

Über uns

Lernen Sie uns
kennen

Hier gibt es Einblicke hinter die Kulissen von mein-dienstrad.de

newsfeed für alle radfahrer

Damit bei Ihnen keine Fragezeichen bleiben, haben wir für Sie rund um das Thema Dienstrad Leasing Antworten gebündelt zusammen gestellt. Mehr in unserer Zeitung. Sei dabei!

  • NEWSLETTER ABONNIEREN

newsfeed
für alle radfahrer

Damit bei Ihnen keine Fragezeichen bleiben, haben wir für Sie rund um das Thema Dienstrad Leasing Antworten gebündelt zusammen gestellt. Mehr in unserer Zeitung. Sei dabei!

  • NEWSLETTER ABONNIEREN