Betriebliches Gesundheitsmanagement – Das Dienstrad als beliebte Maßnahme

Betriebliches Gesundheitsmanagement – Das Dienstrad als beliebte Maßnahme

In der heutigen Arbeitswelt spielt das betriebliche Gesundheitsmanagement eine außerordentlich wichtige Rolle. Es sorgt für zufriedene, gesunde Mitarbeiter, steigert die Motivation und verringert die Personalkosten. Zu den beliebtesten Maßnahmen zählt dabei das Dienstrad für den Arbeitnehmer. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile sich dadurch für Arbeitgeber und Angestellte ergeben, wie das Dienstrad-Leasing funktioniert und warum das Fahrradfahren so gesund ist.

Was ist betriebliches Gesundheitsmanagement?

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) umfasst die Beurteilung und Entwicklung gesundheitsfördernder Maßnahmen. Das Ziel dabei ist es, die Gesundheit und die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten sowie Fehlzeiten und Arbeitsunfähigkeit zu reduzieren. Zu diesem Zweck muss vom Unternehmen ein Umfeld geschaffen werden, das die Mitarbeiter optimal unterstützt.

In der heutigen Zeit spielt das betriebliche Gesundheitsmanagement eine größere Rolle als je zuvor. Eine Ursache dafür ist die demografische Entwicklung. Die Steigerung der Lebenserwartung resultiert in einem Anstieg krankheitsbedingter Kosten. Gleichzeitig sorgt eine niedrige Geburtenrate für eine Knappheit an Fachkräften. Noch ausschlaggebender ist allerdings die Veränderung der Arbeitswelt. Die Digitalisierung bringt zahlreiche Vorteile mit sich, resultiert aber auch in einem erhöhten Stresslevel, zunehmender Erschöpfung und einem Mangel an Bewegung.

Wer profitiert vom BGM?

Gründe für ein umfangreiches BGM gibt es viele. Von der Förderung der Gesundheit profitieren Arbeitnehmer und Arbeitgeber nämlich gleichermaßen. Mit den verschiedenen Maßnahmen helfen Sie Ihren Mitarbeitern dabei, sich fit zu halten. So steigern sich das Wohlbefinden und die Zufriedenheit. Auch Stress kann dadurch erheblich gesenkt werden. Betriebliches Gesundheitsmanagement gilt bei Angestellten deshalb als sehr beliebt.

Damit kommen wir schon zu den Vorteilen für den Arbeitgeber: Gesundheitsfördernde Angebote locken Fachkräfte. Das hilft Ihnen, neue Mitarbeiter zu finden und zu halten. Die höhere Zufriedenheit sorgt für einen Motivationsschub, was mit einer verbesserten Produktivität einhergeht. Besonders die langfristigen Effekte sind nicht zu vernachlässigen: Das BGM senkt die Krankenstände und erhält die Arbeitsleistung im fortschreitenden Alter. Dadurch senken Sie die Personalkosten und binden Ihre Facharbeiter. Zusätzlich verstärken die Maßnahmen das Bewusstsein, die Kompetenz und damit die Eigenverantwortung in Sachen Gesundheit.

Gesundheitsmanagement mit dem Dienstfahrrad verbessern

Neben Yoga-Kursen und dem Obstkorb für die Schaffung gesunder Ernährungsmöglichkeiten setzen immer mehr Unternehmen auf das Fahrrad-Leasing für Arbeitnehmer. Sie als Arbeitgeber übernehmen dabei das Leasing und überlassen die Räder Ihren Angestellten. Damit ermöglichen Sie ihnen eine neue und vor allem gesunde Art der Mobilität. In der heutigen Zeit steht das Fahrrad ganz oben auf der Wunschliste – auch bei qualifizierten Fachkräften. Wir erleben einen regelrechten Boom, denn das Fahrrad wird sowohl für die unkomplizierte Fortbewegung auf dem Weg zur Arbeit als auch für private Touren in der Freizeit geschätzt. Besonders vorteilhaft: Im Gegensatz zu anderen gesundheitsfördernden Maßnahmen integrieren Ihre Mitarbeiter das Fahrradfahren problemlos in den vollgepackten Alltag.

Welche Auswirkungen das Dienstfahrrad auf die Gewohnheiten der Mitarbeiter hat, untersuchte Stefan Synek, Doktorand am Lehrstuhl für Sport- und Gesundheitsmanagement der TU München. Er befragte über 800 Angestellte, die ein Dienstrad über ihren Arbeitgeber geleast haben. Dabei stellte sich heraus, dass 73 % der Befragten häufiger mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, seitdem sie ein Dienstrad besitzen. 80 % gaben an, das Fahrrad seitdem auch in der Freizeit öfter zu nutzen. Damit hat das Dienstrad positive Auswirkungen auf die Fitness und auf die Umwelt.

BGM: das Fahrrad als gesundheitsförderndes Fortbewegungsmittel

Fahrradfahren gilt als gesund, doch vielen ist nicht bewusst, wie umfangreich die Vorteile tatsächlich sind. Es handelt sich dabei nämlich um einen Alleskönner: Radfahren ist eine Wohltat für Körper und Geist. Zahlreiche positive Effekte treten bereits ab der ersten Fahrt an der frischen Luft ein und verstärken sich bei regelmäßigen Sporteinheiten – beispielsweise auf dem Arbeitsweg.

  • Radfahren stärkt das Immunsystem: Die Bewegung bei Wind und Wetter härtet gegen Erkältungskrankheiten ab. Zusätzlich regt der Aufenthalt draußen die Vitaminproduktion an, was die Abwehrkräfte weiter verstärkt.
  • Radfahren trainiert den Rücken: Zu wenig Bewegung und langes Sitzen – bei vielen Menschen ist die Rumpfmuskulatur zu schwach ausgebildet, was in Rückenschmerzen resultiert. Das Radfahren wirkt dem entgegen und bietet den idealen Ausgleich zur Arbeit am Schreibtisch.
  • Radfahren stärkt das Herz-Kreislauf-System: Beim Fahrradfahren werden nicht nur die Beine, sondern auch das Herz trainiert. So kann das Risiko für Herzerkrankungen selbst bei mäßiger Bewegung gesenkt werden.
  • Radfahren stimuliert das Gehirn: Die sportliche Betätigung auf dem Fahrrad regt die Hirndurchblutung an. Sie hilft dabei, den Kopf freizubekommen und kann auf Dauer die Denkleistung und Konzentrationsfähigkeit steigern.
  • Radfahren trägt zur Erholung bei: Regelmäßige Sporteinheiten wirken sich positiv auf den Schlaf aus. Fahrradfahrer sind deshalb ausgeruhter und stressresistenter.

Wie kann das Dienstfahrrad den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden?

Als Arbeitgeber entscheiden Sie, wie Sie Ihrem Mitarbeiter das Dienstfahrrad im Rahmen des Gesundheitsmanagements überlassen. Am beliebtesten ist die Form der Gehaltsumwandlung. Dabei ziehen Sie die monatliche Nutzungsrate vom Bruttogehalt des Angestellten ab. Die Versteuerung ist nur minimal. Im Vergleich zum Direktkauf sparen Ihre Mitarbeiter bis zu 40 %, weshalb vor allem das E-Bike-Leasing besonders beliebt ist. Für Sie fallen keine zusätzlichen Kosten an. Das Dienstfahrrad kann auch als Gehaltsextra dienen. In dem Fall übernehmen Sie die Leasingraten komplett. Dadurch ist das Leasing steuerfrei – ideal als Bonus oder Alternative zur Gehaltserhöhung.

Einfache Abwicklung

Fahrrad-Leasing für Arbeitgeber ist eine unkomplizierte Angelegenheit, besonders bei mein-dienstrad.de. Wir kümmern uns um eine effiziente Abwicklung und stellen Ihnen ein Online-Portal zur Verfügung, mit dem Sie Ihren Fuhrpark verwalten und alle Details im Blick haben. Mit unserem zusätzlichen Arbeitgeberschutz reduzieren Sie die finanziellen Auswirkungen bei Sonderfällen wie Kündigung oder Arbeitsunfähigkeit auf ein Minimum.

Fazit: Gesundheitsmanagement mit dem Dienstfahrrad

Beim Dienstrad handelt es sich um eine hervorragende Methode, um die Fitness und die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu steigern. Studien zeigen, dass sich das Dienstrad positiv auf die Gewohnheiten der Nutzer auswirkt und dadurch die Gesundheit verbessert. Gleichzeitig entstehen für den Arbeitgeber kaum Aufwand und bei der Gehaltsumwandlung auch keine zusätzlichen Kosten. Sie haben weitere Fragen oder wollen das Dienstrad in Ihrem Unternehmen anbieten? Melden Sie sich bei uns.

 

Ihr Team von
mein-dienstrad.de

 

FAQ

Wie hoch ist der Aufwand für Arbeitgeber beim Dienstrad-Leasing?

Der Aufwand für den Arbeitgeber beim Fahrrad-Leasing ist dank des volldigitalen Portals minimal. Die Nutzung des Rads wird im Überlassungsvertrag zwischen Ihnen und dem Angestellten geregelt. Alle notwendigen Dokumente stellen wir Ihnen zur Verfügung.

Kann jeder Arbeitgeber das Dienstrad-Leasing anbieten?

Grundsätzlich kann jedes Unternehmen – vom Selbstständigen bis zum Konzern – von den Vorteilen des Dienstrad-Leasings profitieren. Wir bieten auch eine spezielle Lösung für tarifgebundene Arbeitgeber an.

Wie ermögliche ich meinen Mitarbeitern ein Dienstrad?

Der Weg zum Dienstrad für Ihre Mitarbeiter ist ganz einfach. Sollten Sie Interesse oder weitere Fragen haben, erreichen Sie uns über unser Kontaktformular.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen

VORHERIGER
NÄCHSTER

newsfeed für alle radfahrer

Damit bei Ihnen keine Fragezeichen bleiben, haben wir für Sie rund um das Thema Dienstrad Leasing Antworten gebündelt zusammen gestellt. Mehr in unserer Zeitung. Sei dabei!

  • NEWSLETTER ABONNIEREN

newsfeed
für alle radfahrer

Damit bei Ihnen keine Fragezeichen bleiben, haben wir für Sie rund um das Thema Dienstrad Leasing Antworten gebündelt zusammen gestellt. Mehr in unserer Zeitung. Sei dabei!

  • NEWSLETTER ABONNIEREN

Das könnte Sie auch interessieren

mein-dienstrad.de auf der „Flotte!“ 2024
Wir sind dabei – Besuchen Sie uns in Düsseldorf und erfahren Sie alles zum Thema Dienstrad-Leasing!
Messelogo ZP Süd
Wir sind Aussteller bei der Zukunft Personal Süd in Stuttgart
Sichern Sie sich jetzt Ihr gratis Fachbesucherticket.
Das Dienstrad als Mitarbeiter-Benefit: flott, modern und nachhaltig
Das Dienstfahrrad steht als Mitarbeiter-Benefit ganz oben auf der Wunschliste der begehrten Fachkräfte.
Gemeinsam aufsteigen: mein-dienstrad.de wird neuer Sponsor des VfB Oldenburg
Mit ambitionierten, sportlichen Zielen und einem neuen Sponsor startet der VfB Oldenburg in die Saison 2023/2024 der Regionalliga Nord.